Ob Geburtstag, Hochzeit, Valentinstag oder ein anderer besonderer Tag – Sprüche sind für jeden Anlass gut!
In dieser Kategorie dreht sich alles um Sprüche und Glückwünsche rund um verschiedene Anlässe und Feste. Sie brauchen einen kurzen und frechen Spruch für Ihre Glückwunschkarte? Oder bereiten Sie eine Hochzeitsrede vor und sind auf der Suche nach einer passenden Grundlage in Form eines schönen Zitates? Stöbern Sie ein wenig herum, Sie werden ganz bestimmt fündig!

Braut mit Schleier
Hochzeit mit einem Trauspruch bekräftigen

©123rf.com/profile_rido

Trausprüche können im Idealfall mindestens zwei schöne und bedeutende Effekte aufweisen. Zum einen geben sie häufig die grobe Richtung der Predigt oder Rede vor, die anlässlich einer Hochzeit gehalten wird. Zum anderen lassen sie sich aber auch als Leitspruch für die Ehe an sich verstehen: Das Ehepaar, das sich immer wieder an seinen Trauspruch zurückerinnert, könnte sich so auch immer wieder auf ein Neues vergegenwärtigen, welche Werte und Ziele es in seiner Ehe verfolgen wollte und dementsprechend handeln.

Ringe anstecken bei der Trauung

© pixabay.com/de/users/FrankWinkler-64960/

Die Wahl des Trauspruches obliegt in der Regel natürlich dem Brautpaar. Hier beginnen aber mitunter die ersten kleinen Schwierigkeiten: Paare fragen sich, ob sie einen Trauspruch auswählen sollen oder nicht, und wenn ja, welchen bloß. Eines vorneweg: Sind Sie und Ihr Partner auf der Suche nach einem geeigneten Trauspruch für Ihre Hochzeit, sollten Sie sich hierfür viel Zeit nehmen. Der Spruch sollte nämlich zu Ihnen passen und wie oben angedeutet idealerweise auch das Motto vorgeben, unter welchem Ihre Ehe stehen soll. Im Folgenden erfahren Sie, in welch unterschiedlichen Kontexten Trausprüche im weitesten Sinne Verwendung finden können und wie vielleicht auch Sie genau den Spruch finden, der zu Ihnen als Paar passt.

In welchen Kontexten finden Trausprüche Verwendung?

Trausprüche können vieles sein! Ursprünglich weisen sie natürlich einen religiösen Bezug auf, es spricht aber auch nichts dagegen, zum Beispiel für eine freie Trauung einen Trauspruch zu verwenden – erst recht nicht, wenn man den Begriff Trauspruch nicht allzu eng interpretiert. Im Folgenden finden Sie einen kleinen Überblick darüber, welche Rolle Trausprüche bei einer kirchlichen, freien oder aber standesamtlichen Trauung spielen könnten:

• Kirchliche Trauung: Trausprüche dienen hier mitunter als die Basis, auf welcher der Pfarrer seine Predigt entwickeln kann, oder sie werden anderweitig in die Zeremonie integriert. Mitunter wird der Trauspruch auch in die Trauurkunde eingetragen oder erfährt anderweitig eine Dokumentation. Üblich ist es bei kirchlichen Trauungen, als Trauspruch einen Vers aus der Bibel zu wählen. Ob alternativ auch ein Spruch mit literarischen oder philosophischen Wurzeln gewählt werden darf, sollten Sie mit Ihrem Pfarrer besprechen.

Wählen Sie einen Spruch aus der Bibel als Ihren Trauspruch

© pixabay.com/de/users/Hans-2/

Freie Trauungen: Auch bei freien Trauungen könnten Trausprüche eine Rolle spielen. Sie können hierbei eine ähnliche Funktion erfüllen wie bei kirchlichen Hochzeiten. Möchten Sie für Ihre freie Trauung einen Trauspruch aussuchen, teilen Sie dies Ihrem Redner oder freien Theologen am besten frühzeitig mit: Er kann – ähnlich wie bei der kirchlichen Hochzeit der Pfarrer – versuchen, den Spruch und seine Bedeutung in seine Traurede einfließen zu lassen.

Standesamtliche Trauung: Und wie sieht es mit dem Verhältnis von standesamtlichen Trauungen und Trausprüchen aus? Hier kommt es eventuell etwas darauf an, an welchen Standesbeamten Sie geraten und wie weit Sie den Begriff „Trauspruch“ fassen. Manche standesamtlichen Trauungen sind auf das Sachliche reduziert und die Paare haben keine oder wenig Möglichkeit, auf das, was der Standesbeamte vorträgt, Einfluss zu nehmen. Andere Standesbeamte sind hingegen bemüht, die Trauung persönlich an das Paar anzupassen. In diesem Fall wäre es vielleicht auch möglich, dem Standesbeamten vorab eine Art Trauspruch oder aber ein Gedicht, eine kleine Geschichte oder Ähnliches bekannt zu geben: Möglicherweise kann er dies ja in den persönlichen Teil der Zeremonie einbauen! Einfach einmal nachfragen!

Sowohl bei freien Trauungen als auch bei standesamtlichen gilt: Natürlich muss Ihr Trauspruch hier nicht aus der Bibel stammen. Bei freien oder standesamtlichen Hochzeiten wäre ein Vers aus der Bibel eventuell sogar unpassend – bei einer freien Trauung zum Beispiel, wenn Sie selbst, Ihr Partner oder Sie beide keinen Bezug zu der christlichen Religion haben. Bei einer standesamtlichen Trauung kommt ein Trauspruch aus der Bibel wohl am wenigsten infrage: zum einen, da bei vielen Paaren später ohnehin auch noch eine kirchliche Trauung ansteht, bei der es vielleicht sowieso schon einen Bibelvers als Trauspruch geben soll. Zum anderen, da es sich bei standesamtlichen Trauungen natürlich um einen staatlichen Akt handelt, der nicht ohne Grund ohne einen religiösen Background auskommt. Der Trost: Es gibt auch viele Verse, Sinnsprüche und Ähnliches aus Literatur und Philosophie, die tolle Trausprüche abgeben. Also Augen auf beim Lesen!

So viele Trausprüche! Wie finde ich den Richtigen?

Hochzeitszeremonie abrunden mit Trausprüchen

© 123rf.com/profile_yanochka

Die Auswahl an Trausprüchen ist enorm – auch aus dem Grunde, da sich viele Stellen der Bibel als Trauspruch eignen und zudem auch die Literatur und Philosophie ein reichhaltiges Reservoir für Trausprüche darstellt. Wie sollen Sie sich also für einen entscheiden? Vielleicht helfen Ihnen die folgenden Tipps weiter:

• Ihre Wunschthematik: Möglicherweise fällt Ihnen die Auswahl eines Trauspruches leichter, wenn Sie zunächst die Thematik eingrenzen, welcher der Spruch zuzuordnen sein soll. Soll die Ehe explizit in dem Spruch erwähnt werden? Oder soll es allgemeiner um Liebe oder gar andere Werte gehen, die für eine Beziehung wichtig sind? Ist Ihnen der religiöse Glaubensaspekt besonders wichtig?

• Hilfreiche Inspiration: Heiraten Sie kirchlich, kann Ihnen Ihr Pfarrer eventuell bei der Suche nach einem passenden Spruch behilflich sein: Die Bibel kennt er gut, sodass er sicherlich Tipps geben könnte, in welchen Bibelabschnitten sich eine Suche besonders lohnt. Ähnlich hilfreich könnte Ihnen möglicherweise auch ein freier Theologe im Falle einer freien Trauung zur Seite stehen. Und wer weiß: Vielleicht haben Sie auch einen sehr belesenen Freund, der Inspirationen für Trausprüche liefern kann.

• Gemeinsamkeit: Bedeutsam ist natürlich, dass sich sowohl Braut als auch Bräutigam mit dem gewählten Trauspruch identifizieren können. Vielleicht gehen Sie also beide auf die Suche nach einem Spruch, tragen Ihre Fundstücke einander vor und treffen dann eine gemeinsame Wahl.

• Individualität: Beachten Sie, dass es einige Trausprüche geben mag, die sehr beliebt sind. Steht Ihnen der Sinn nach mehr Individualität, lohnt es sich vielleicht, tiefer in der Bibel oder in literarischen Werken zu schürfen. So finden Sie eventuell einen schönen Trauspruch, den nicht jedes zweite Hochzeitspaar wählt und der nicht schon in Ihrem Freundes- oder Verwandtenkreis Verwendung fand. Und wer weiß: Vielleicht steckt in einem von Ihnen beiden ja sogar ein kleiner Literat oder Philosoph, der zum Beispiel für eine freie Trauung selbst einen Trauspruch erdenken kann.
Gehen Sie die Suche nach einem Trauspruch ruhig und überlegt an, werden sicherlich auch Sie bald fündig werden. Es sei Ihnen eine wunderschöne Trauzeremonie gewünscht!

Ein Strauß Rosen
Ein Strauß Rosen

© pixabay.com/de/users/Counselling-440107/

Valentinstag – gefeiert wird er in zahlreichen Ländern am 14. Februar und gilt als der Tag der Liebenden. An diesem besonderen Tag sagen sich Hunderte und Tausende von Menschen „Ich liebe dich“. Zahlreiche Paare gestehen sich die Liebe, zeigen einander ihre Wertschätzung und die Dankbarkeit in Form von kleinen oder großen Geschenken und Liebesschwüren. Dazu gehören auch diverse romantische und süße Karten, die mit schönen Valentinstagssprüchen versehen sind.

Ein schöner Tag zu zweit

© 123rf.com/profile_ryzhkovoleksandr

Der Valentinstag und Valentinstagssprüche

Der Tag der Liebenden wurde nach dem heiligen Valentin benannt und heißt deshalb Valentinstag. Hinter diesem Namen verbirgt sich jedoch mehr als eine interessante Geschichte:

Der heilige Valentin, so wird erzählt, lebte im dritten Jahrhundert und war für das Beschenken von verliebten Paaren mit Blumen aus dem eigenen Garten bekannt. Ebenso soll er die Verliebten nach christlichem Brauch miteinander vermählt haben, obwohl es im Römischen Reich, in dem er lebte, verboten war. Für das Ausüben des verbotenen Christentums wurde er am 14. Februar hingerichtet. Ein Jahrhundert später wurde Valentin für heilig und ein weiteres Jahrhundert später der 14. Februar zum „Valentinstag“ erklärt.

Nach und nach entwickelte sich dieser Tag zum Tag der Liebenden. Es wurden und werden bis heute noch leidenschaftliche Liebesbriefe, Liebeserklärungen und Valentinstagssprüche zwischen den Paaren ausgetauscht. Die heimlichen Verehrer und Verehrerinnen bekommen am Valentinstag die Gelegenheit den Angebeteten ihre Liebe zu gestehen. Da das Herz als das wichtigste Merkmal der Liebe gilt, sind ab Anfang Februar überall Herzchen zu sehen: Herz-Bilderrahmen, Herz-Torten, Herz-Pralinen, Herz-Kissen, Herz-Karten – eben alles, was sich als eine kleine Aufmerksamkeit für den Partner eignet. Da beinahe alle Frauen Blumen mögen, gehören auch diese am Valentinstag einfach dazu, vor allem jedoch die roten Rosen. Diese gelten seit eh als das Symbol von Freude, Jugendfrische und Liebe.

„Blumen sagen mehr als tausend Worte.“

Dieses Sprichwort beschreibt genau das, was jeder Mann mit Rosen ausdrücken möchte: Aufmerksamkeit, Zuneigung, Wertschätzung, Liebe, Verbundenheit und Dankbarkeit für die Frau an seiner Seite. Hat ein verliebtes Paar nicht die Möglichkeit sich am Valentinstag zu sehen, werden die Blumen oftmals zusammen mit einer Karte verschickt. Ein Valentinstagsspruch ergänzt mit einigen persönlichen Worten und die Frau ist zu Tränen gerührt!

Valentinstagssprüche – der Klassiker in jeder Situation

Der Valentinstag bietet zahlreiche Möglichkeiten seiner Liebsten oder seinem Liebsten die tiefe Liebe zu zeigen.

Zu den beliebtesten Überraschungen gehören:

Ein Frühstück im Bett als Überraschung

© pixabay.com/de/users/Counselling-440107/

  • Frühstück im Bett
  • Überraschender Besuch (vor allem beliebt bei Fernbeziehungen)
  • Ein Tag zu zweit
  • Kinogutscheine für einen romantischen Film
  • Ein schöner Restaurant-Besuch
  • Heißluftballon-Flug
  • Das Bekochen des Partners

Natürlich entscheiden Sie, was für Sie und Ihren Partner oder Partnerin am besten geeignet ist. Üblich ist es auch kleine oder größere Geschenke zu machen: Zum Beispiel eine Kaffee-Tasse mit einem Foto von Ihnen und einem romantischen Valentinstagsspruch oder einen süßen Schlüsselanhänger mit einem kurzen Zitat. Ob Sie sich schließlich für eine Überraschung oder ein Geschenk entscheiden, oder für beides, ein Valentinstagsspruch gehört einfach dazu. Sprüche und Grüße zum Valentinstag gibt es für jeden Geschmack: Schöne und süße, romantische, neckende und ironische, kurze und lange. Suchen Sie ein Passendes aus und machen Sie Ihrer Liebsten oder Ihrem Liebsten eine Freude!

Da der Valentinstag der Tag der Liebenden ist, wird dieser häufig für die Frage aller Fragen genutzt. An einem romantischen Ort bei Kerzenlicht, in einem Restaurant mit dem Fotoshooting Hochzeitsringe im Champagnerglas oder im Freizeitpark in Form eines Flashmobs – ein Heiratsantrag am Valentinstag wird Ihre Freundin mit Sicherheit überraschen! Auch für diesen können Sie einen Valentinstagsspruch verwenden: Als Einleitung oder Grundlage Ihrer Liebeserklärung zum Beispiel, so fällt Ihnen das Sprechen trotz der Nervosität leichter.

Eine kleine Liebeserklärung

© pixabay.com/de/users/Kaboompics-1013994/

Valentinstagssprüche können Sie ebenso an enge Freunde oder Familienmitglieder verschicken – in Form von einer SMS, einer Grußkarte oder mit einem kleinen Geschenk. Nicht nur für Liebespaare ist dieser Tag wichtig, sondern für alle, die jemanden gern haben. Valentinstagssprüche für Freunde und für Geschwister dürfen auch etwas frecher klingen, diese werden sich nicht nur freuen, sondern sicherlich auch etwas Lustiges zurück schreiben! Ob Sie nun jemandem Ihre Liebe gestehen möchten, einen Heiratsantrag planen, oder der besten Freundin oder Ihrem Bruder eine Freunde machen möchten – Valentinstagssprüche sind für jede Situation am Valentinstag die ideale Lösung! Valentinstagssprüche können Sie ebenso an enge Freunde oder Familienmitglieder verschicken – in Form von einer SMS, einer Grußkarte oder mit einem kleinen Geschenk. Nicht nur für Liebespaare ist dieser Tag wichtig, sondern für alle, die jemanden gern haben. Valentinstagssprüche für Freunde und für Geschwister dürfen auch etwas frecher klingen, diese werden sich nicht nur freuen, sondern sicherlich auch etwas Lustiges zurück schreiben! Ob Sie nun jemandem Ihre Liebe gestehen möchten, einen Heiratsantrag planen, oder der besten Freundin oder Ihrem Bruder eine Freunde machen möchten – Valentinstagssprüche sind für jede Situation am Valentinstag die ideale Lösung!

Buntstife und Schriftzug Einschulung
Buntstife und Schriftzug Einschulung

©123rf.com/profile_mariok

Ein besonderes Ereignis steht an: die Einschulung Ihres Kindes! Es ist soweit, die schöne Zeit im Kindergarten ist vorüber und nun beginnt ein neuer Lebensabschnitt für das Schulkind und auch für die Eltern. Es ist ein wichtiger Schritt in die Selbstständigkeit, denn der Übergang vom Kindergarten zur Schule ist etwas ganz Großes für unsere Kleinen. Diesem Tag fiebern sie schon lange entgegen und nun ist er gekommen, der Schulanfang. Erst Kindergartenkind, dann Vorschüler und nun ein stolzes Schulkind. Ohne Frage, die ersten sieben Jahre sind eine großartige Entwicklung im Leben der Sprösslinge. Der Tag der Einschulung ist bedeutend und gibt den Startschuss in eine neue Welt. Sie lernen Ihre Lehrer kennen und betreten die Institution Schule, wo es viel zu entdecken und zu erforschen gibt. Außerdem lernen Sie ihre neuen Mitschüler kennen, woraus schnell Freunde fürs Leben werden können. Alles Ereignisse, die das Leben und die Entwicklung unserer Knirpse prägen.

Drei Mädchen nach dem ersten Schultag feiern

© 123rf.com/profile_kzenon

Sprüche zur Einschulung drücken Ihre Teilhabe aus

Ein wichtiger und schöner Bestandteil einer Einschulung ist die Schultüte. Sie wird prallgefüllt mit Süßigkeiten, Stiften, Füller und Blöcken und alles was das Schulkinderherz begehrt und gehört in Deutschland zu einem schönen Ritual , dass nicht mehr wegzudenken ist. Neben der Zuckertüte werden mit Freude Einschulungskarten verschenkt, manchmal zusätzlich mit einem kleinen Geldbetrag für die Familie, die jetzt in die Schulausrüstung investieren muss. Gutscheine für Schreibwarenläden sind auch eine gern gesehene Geste. Dieser besondere Tag des Schulanfangs wird gern zu Hause, nach der Einschulungszeremonie, gefeiert. Dann kommt die ganze Familie zusammen, Oma und Opa, Patentante und Patenonkel, Nachbarn und Freunde möchten mit dem jungen Sprössling seinen Schulanfang zelebrieren. Als Verwandte und als Freunde möchte man an der Einschulung teilhaben und seinen kleinen Beitrag leisten. Dafür eignen sich ganz besonders Karten und passende Sprüche zum Schulanfang. Denn hier ist Platz, um dem Erstklässler seine Glückwünsche zur Einschulung auszusprechen. Karten sind eine aufmunternde Art dem Kind und seinen Eltern eine erfolgreiche Schulzeit zu wünschen. Sie stellen eine wunderbare Erinnerung dar, persönliche Sprüche zur Einschulung lassen den Tag neu aufleben und die Schulzeit Revue passieren.

Anregungen für persönliche Glückwünsche zur Einschulung

Glückwünsche für den ABC- Schützen sind unerlässlich und sollten gut gewählt sein, am besten mit einer persönlichen Note, die den Bezug zum Kind betont. Hierbei können Sie sich an Zitaten zum Schulanfang und zur Bildung „allgemein“ halten und diese als Anregung für die eigenen Glückwünsche nehmen. Andererseits können Sie auch Sprüche wählen, die Sie genauso übernehmen, denn es gibt zahlreiche wundervolle und motivierende Sprüche zum Schulanfang. Sprüche, die gut ankommen, sind die, die das Selbstbewusstsein des Kindes stärken, in der doch so neuen und aufregenden Zeit. Unsicherheit und Angst ist bei diesem großen Schritt ganz normal und könnte durch geflügelte Worte ein wenig gedämpft werden. Besonders originell ist es, eine kindgerechte Karte zu verschenken. Eine selbstgemalte Zeichnung, gedruckte Bilder oder ihren Wunsch in Großbuchstaben schreiben sind einige Beispiele für kinderfreundliche Karten. So können Kinder Ihre Aussage schneller oder sogar sofort lesen und sind nicht allein auf die Hilfe der Eltern angewiesen.

[one_fourth spacing=“yes“ last=“no“ center_content=“no“ hide_on_mobile=“no“ background_color=“#f9f9f9″ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ background_position=“left top“ border_position=“all“ border_size=“1px“ border_color=“#cccccc“ border_style=“solid“ padding=“7px“ margin_top=““ margin_bottom=““ animation_type=“0″ animation_direction=“down“ animation_speed=“0.1″ animation_offset=““ class=““ id=““]
Ein neuer Abschnitt
Ein neuer Abschnitt nun beginnt,
wir wünschen, dass es Dir gelingt,
stets fröhlich und vergnügt zu bleiben
auch beim Lesen, Rechnen und Schreiben.

Verfasser unbekannt[/one_fourth] [one_fourth spacing=“yes“ last=“no“ center_content=“no“ hide_on_mobile=“no“ background_color=“#f9f9f9″ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ background_position=“left top“ border_position=“all“ border_size=“1px“ border_color=“#cccccc“ border_style=“solid“ padding=“7px“ margin_top=““ margin_bottom=““ animation_type=“0″ animation_direction=“down“ animation_speed=“0.1″ animation_offset=““ class=““ id=““]
Höchst erfreulich
Höchst erfreulich und belehrend
ist es doch für jedermann,
wenn er allerlei Geschichten
lesen oder hören kann.

Wilhelm Busch[/one_fourth] [one_fourth spacing=“yes“ last=“no“ center_content=“no“ hide_on_mobile=“no“ background_color=“#f9f9f9″ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ background_position=“left top“ border_position=“all“ border_size=“1px“ border_color=“#cccccc“ border_style=“solid“ padding=“7px“ margin_top=““ margin_bottom=““ animation_type=“0″ animation_direction=“down“ animation_speed=“0.1″ animation_offset=““ class=““ id=““]
Nimm die Schule stets so ernst
Nimm die Schule stets so ernst,
dass du ihren Sinn erfasst:
Wichtig ist, dass du was lernst!
Mitgemacht! Und aufgepasst!

Friedrich Morgenroth[/one_fourth][one_fourth spacing=“yes“ last=“yes“ center_content=“no“ hide_on_mobile=“no“ background_color=“#f9f9f9″ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ background_position=“left top“ border_position=“all“ border_size=“1px“ border_color=“#cccccc“ border_style=“solid“ padding=“7px“ margin_top=““ margin_bottom=““ animation_type=“0″ animation_direction=“down“ animation_speed=“0.1″ animation_offset=““ class=““ id=““]
Die Kindergartenzeit
Die Kindergartenzeit liegt nun hinter dir-
zu deinem Schulanfang gratulieren wir!
In der Schule lernst du jetzt das Alphabet
und wie Lesen, Rechnen und Schreiben geht.

Verfasser unbekannt[/one_fourth]

Eine Taufe
Baby über Taufbecken mit Taufkelch

©123rf.com/profile_vlkvojtech

Die Taufe Ihres kleinen Schatzes steht bevor? Oder lässt jemand in Ihrem Familien- oder Freundeskreis sein Kind taufen und Sie sind eingeladen? Um den glücklichen Eltern zum freudigen Anlass zu gratulieren, müssen Taufsprüche für Ihre Glückwunschkarte her! Auch die persönlichen Einladungskarten zur Taufe für die Verwandtschaft dürfen Sie natürlich nicht vergessen.  Im Folgenden erfahren Sie, was es sich mit der Taufe auf sich hat und was Sie beim Auswählen von Taufsprüchen beachten müssen.

Taufe, Taufsprüche und alles was Sie als Eltern darüber wissen müssen

Taufspruch als Lebensbegleiter

© 123rf.com/profile_jcjgphotography

In sämtlichen christlichen Religionen, in denen die Taufe anerkannt wird, gilt die Geburt des Kindes als ein Geschenk Gottes. Zwei Menschen, die zu Eltern werden, bekommen das Kind als kostbare Gabe von Gott übergeben. Gleichzeitig ist ein Kind nicht nur ein Geschenk, sondern auch eine wichtige Aufgabe, die den Eltern auferlegt wird: Das Kind soll von diesen korrekt erzogen werden und im christlichen Glauben aufwachsen. Kleine Kinder sind unschuldige Wesen, die nicht nur von den Eltern und Pateneltern, sondern von der gesamten Gemeinde und Gott selbst geschützt werden müssen, deshalb wird die Taufe (in den meisten Fällen) bereits in Kindesalter vollzogen. Die Taufe selbst ist eine christliche Zeremonie, bei welcher die erste Aufnahme in die kirchliche Gemeinde erfolgt. Dabei wird dem Kind Wasser über den Kopf gegossen oder es wird ganz ins Wasser getaucht, dies variiert zwischen den Religionen. Während dieses Rituals wird ein Taufspruch gesprochen, welcher dem Kind später als Lebensbegleiter dienen kann. Die Taufe stellt jedoch nicht nur die Aufnahme in die kirchliche Gemeinschaft dar, sondern ist gleichzeitig ein Zeichen der Dankbarkeit der Eltern gegenüber Gott. Besonders religiöse Eltern bestehen auf eine Taufe und die Aufnahme ihres Kindes in die Kirche, denn mit der Religion geben sie diesem etwas sehr Bedeutendes mit auf den Lebensweg.

Auch Sie möchten Ihr Kind taufen lassen? Eine Taufe zu organisieren ist nicht schwer und ist in nur wenigen Schritten vollzogen: Machen Sie einen Termin in Ihrem Gemeindebüro aus, bei welchem Sie alles Nötige mit dem Pfarrer bzw. dem Priester besprechen werden. Suchen Sie sich mindestens zwei Pateneltern aus, welche die Patenbescheinigung besitzen, denn ohne diese dürfen sie keine Paten Ihres Kindes werden. Zum Gespräch sollten Sie außerdem die Geburtsurkunde Ihres Babys sowie Ihre Personalausweise mitbringen. Sollten Sie oder Ihr Partner, oder auch beide, selbst keiner Kirchengemeinschaft angehören und Ihr Kind trotzdem taufen lassen wollen, werden Sie auch dies mit dem Pfarrer oder Priester besprechen. Für die Taufe selbst sollten Sie neben dem weißen Taufkleid auch einen schönen Taufspruch für Ihr Kind aussuchen. Dieser wird während der Taufe vom Pfarrer oder Priester gesprochen und kann Ihrem Kind lebenslang als eine Stütze und Weisheit in verschiedenen Situationen behilflich sein. Taufsprüche gibt es jede Menge, deswegen sollten Sie sich bei der Auswahl genügend Zeit lassen und Ihre Entscheidung bedenken – schließlich soll der ausgewählte Taufspruch Ihrem kleinen Schatz ein Lebensbegleiter sein. Beliebt sind zahlreiche Bibelverse die den Täufling stets an seinen Glauben und den Schutz Gottes erinnern werden, aber auch freie Taufsprüche eignen sich hervorragend für die Taufe. Diese unterscheiden sich in ihrer Thematik: Sie können Lebenswünsche für das Kind ausdrücken, über Liebe, Glaube oder Freundschaft handeln. Was ist Ihnen für Ihr Kind und sein Leben wichtig? Mit einem Taufspruch können Sie dies ausdrücken!

Tauffeier gehört für viele dazu

© 123rf.com/profile_elitravo

Taufsprüche als Glückwünsche von den Gästen

Im Anschluss an die kirchliche Zeremonie erfolgt häufig eine kleine (oder große) Feier zu Ehren des Täuflings. Zu dieser werden neben den engen Familienmitgliedern, die Pateneltern, weitere Verwandte, Freunde, Bekannte sowie Gemeindemitglieder eingeladen. Die Feierlichkeiten finden oftmals in den eigenen vier Wänden statt aber auch in einem Restaurant oder einem Festsaal. Sind Sie zu diesem besonderen Anlass als Gast eingeladen? Dann werden Sie sicherlich auch ein Geschenk für den Täufling vorbereitet haben. Dieses können Sie mit einer Taufkarte und darin enthaltenem Taufspruch ergänzen. Taufsprüche können nämlich auch als Gratulationsmöglichkeit verwendet werden. Ihre Wünsche können Sie an die Eltern wenden und Ihnen zur Taufe des Kindes gratulieren. Wählen Sie jedoch einen vielsagenden Taufspruch oder einen der dem Kind selbst gilt, ist dieser ausschließlich dem Täufling selbst gewidmet. So bekommen Sie als Großeltern, Pateneltern, Tante oder Onkel die Gelegenheit, dem kleinen Liebling ebenfalls etwas mit auf den Lebensweg zu geben. Sicherlich werden zunächst die Eltern die Glückwünsche und darin enthaltene Taufsprüche lesen, doch sobald das Kind älter ist und über seine Taufe informiert wird, werden alle Karten und Geschenke zum Vorschein kommen. Mit einem Taufspruch und einigen persönlichen Worten werden Sie nicht nur den Eltern eine Freude bereiten, sondern auch für das Kind selbst eine wunderbare Erinnerung schaffen!

Blumenstrauß mit Etikett und Schriftzug
Blumenstrauß mit Etikett und Schriftzug zur Konfirmation

©123rf.com/profile_tramper2

Für alle evangelischen Jugendlichen ist die Konfirmation eines der wichtigsten Feste in ihrem bisherigen Leben. An diesem Tag werden sie im Kreise der Erwachsenen in ihrer Gemeinde aufgenommen und gelten als vollständige Kirchenmitglieder. Welche Bedeutung die Konfirmationssprüche dabei tragen, erfahren Sie im Folgenden.

Konfirmationsunterricht, die Konfirmationszeremonie und Konfirmationssprüche

Konfirmanden bereiten sich vor

© 123rf.com/profile_tramper2

Die Konfirmation stellt den Übergang zum Erwachsenenalter im evangelischen Glauben dar. Bevor jedoch die kirchliche Zeremonie vollzogen wird, bedarf jeder Jugendliche der Teilnahme am Konfirmandenunterricht. In diesem bekommen die Heranwachsenden Hilfe und Begleitung vom Pfarrer und ihrer Gemeinde um sich über ihre religiöse Identität klar zu werden. Der Konfirmandenunterricht dauert in etwa ein Jahr und beginnt mit der Anmeldung in der Gemeinde. An diesem können Kinder teilnehmen, welche bis zum 30. Juni des folgenden Jahres 14 Jahre alt werden, dies ist eine wichtige Vorschrift, die Sie beachten sollten. Der Unterricht selbst unterscheidet sich von Gemeinde zu Gemeinde, wichtig ist jedoch die regelmäßige Teilnahme des Konfirmanden an diesem sowie am Gottesdienst. Innerhalb dieser Zeit lernen die Jugendlichen das geistliche und gottesdienstliche Gemeindeleben kennen – sie bekommen die Anleitung zum Gebet, zur Andacht und zum Gottesdienst in der Gruppe, erleben das gesamte Kirchenjahr mit allen seinen Festzeiten und Festtagen. In diesem Jahr setzen sich die Konfirmanden außerdem mit folgenden Themen auseinander:

  • Taufe
  • Patenamt
  • Gottesdienst
  • Abendmahl
  • Gemeinde
  • Konfirmation
Konfirmationszeremonie in der Kirche

© pixabay.com/de/users/ariesa66-174241/

Der Konfirmationsunterricht hilft den Jugendlichen Antworten auf zahlreiche religiöse sowie allgemeine Fragen zu finden. Zum Beispiel: „Gibt es den Teufel?“, „War Jesus ein Mensch?“, „Welche Bedeutung hat mein Leben?“, „Welchen Platz nehme ich in der Gemeinde ein?“ und viele weitere. Die Konfirmanden lernen sich selbst, Gott und den Glauben sowie zahlreiche Lebensinhalte kennen.
Ist der Konfirmandenunterricht beendet, ist auch schon der große Tag da. Die Konfirmation ist eine feierliche kirchliche Zeremonie, bei welcher der Konfirmand an seine Taufe erinnert und zum Glauben ermutigt wird. Darauf hin bekennt er sich öffentlich vor der Gemeinde zum dreieinigen Gott und bekommt durch die Handauflegung des Pffarers den Segen. Dabei wird ein biblischer Konfirmationsspruch gesprochen, welcher dem Konfirmanden als Lebensbegleiter dienen soll. Diesen Konfirmationsspruch dürfen sich die Jugendlichen meistens selbst aussuchen, viele ziehen jedoch ihre Eltern oder den Pfarrer zur Hilfe. In manchen Gemeinden sucht der Pfarrer oder die Pfarrerin zusammen mit den Konfirmanden außerdem noch einige Lieder für den Gottesdienst aus. Nach der kirchlichen Zeremonie gelten die Heranwachsenden nicht mehr als Kinder, sondern gehören offiziell zu vollständigen Kirchenmitgliedern, die von nun an am Abendmahl teilnehmen dürfen und das Recht auf Patenschaft haben.

Alles rund um die Konfirmationsspüche

Hat sich Ihr Kind für eine Konfirmation entschieden und nimmt nach dem Konfirmandenunterricht an dieser teil, stimmt es seiner Taufe im Kindesalter zu und bekennt sich zu seiner religiösen Zugehörigkeit. Dies ist eine bedeutende Entscheidung für Ihr Kind aber auch für Sie selbst. Von der Konfirmation an gilt Ihr Sohn oder Ihre Tochter nämlich als beinahe erwachsen und trifft seine/ihre Entscheidungen nun selbst. Für alle Eltern ist dies ein schwerer Schritt, denn es bedeutet los zu lassen und dem Kind die Freiheit zu geben sich eigenständig zu entwickeln. Dies heißt aber nicht, dass Ihr Kind keiner Hilfe bedarf. Oft wird er oder sie zu Ihnen kommen und Sie um Rat und Hilfe bitten. Eine weitere Möglichkeit der Unterstützung bekommt Ihr Kind mit dem Konfirmationsspruch. Diesen können Sie zusammen mit Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter aussuchen. Konfirmationssprüche gelten als Lebensbegleiter und sollen den Konfirmanden in schwierigen Lebenssituationen an seine Taufe, den Glauben und Gott erinnern. Oftmals sind Konfirmationsspüche Zitate aus der Bibel und thematisieren den Glauben, Gott, Jesus, die Liebe oder Freundschaft. Die Entscheidung über den richtigen Konfirmationsspruch sollten Sie deshalb unbedingt zusammen mit Ihrem Kind treffen oder ihm dabei behilflich sein. Wichtig ist vor allem die Lebenseinstellung Ihres Kindes und was für ihn von Bedeutung ist.

Abendmahl einnehmen

© 123rf.com/profile_mariuszszczygiel

Konfirmationssprüche als Glückwünsche für die Gäste

Da die Konfirmation ein ganz besonderer Tag im Leben eines jeden evangelischen Jugendlichen ist, wird dieser häufig gebührend gefeiert. Nach der kirchlichen Zeremonie versammeln sich die Familie des Konfirmanden, seine Paten sowie Freunde und Bekannte zu einer Feier. Zu einer guten Feier gehören neben den Gästen und tollem Essen unbedingt zahlreiche Geschenke dazu. Sie sind zu solch einem Fest eingeladen und das Geschenk liegt auch schon parat? Ihre Konfirmationskarten können Sie ebenso mit einem Konfirmationsspruch schmücken. Konfirmationssprüche eignen sich wunderbar als Einleitung für Ihre Glückwünsche an den Konfirmanden. Neben den herkömmlichen biblischen Zitaten gibt es inzwischen eine Vielzahl an modernen und schönen Konfirmationssprüchen. Für welchen Sie sich letztendlich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Mit einigen persönlichen Worten in Kombination mit einem tollen Konfirmationsspruch werden Sie allerdings den Konfirmanden und seine Eltern garantiert überraschen!

Brautpaar hält Händchen - Titlebild
Brautpaar hält Händchen - Titlebild

© 123rf.com/profile_grekov

„Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.“ (Clemens von Brentano (1778-1842), deutscher Schriftsteller)

Gemeinsame Zukunft

© 123rf.com/profile_eaststeel

Die Liebe beschreibt eine körperliche, geistige und seelische Anziehung zweier Menschen, die sich gegenseitig respektieren, fördern und unterstützen. Die Liebe ist eine der wichtigsten Grundlagen einer harmonischen und ausgewogenen Beziehung, in welcher die Liebenden Hand in Hand einen gemeinsamen Weg beschreiten. Einen der Höhepunkte einer jeden Beziehung stellt die Hochzeit dar.

Hochzeitssprüche und Zitate

Sich aus tiefstem Herzen Liebende merken schnell, dass sie sich eine gemeinsame Zukunft wünschen. Die vor ihnen liegende Jahre und Erlebnisse, Höhen und Tiefen, gemeinsame Kinder – das alles möchten sie mit dem Partner erleben. Eine Schließung der Ehe gilt dabei als Symbol der Verbundenheit. Dieser bedeutende Anlass wird deshalb entsprechend zelebriert: Mit einer wunderschönen Hochzeitsfeier.
Ist der Antrag gemacht, fängt eine sehr aufregende Zeit für das verlobte Paar an: Die Vorbereitungen der Hochzeit. Zunächst werden Ideen und Wünsche ausgetauscht. Auch wenn die Hochzeit ein bedeutender Tag für die angehende Braut wird, müssen auch die Wünsche des zukünftigen Bräutigams berücksichtigt werden, da diese genauso wichtig sind. Angefangen mit der Festlegung des Termins, über das Aussuchen der Location bis hin zur Gästeliste, werden gemeinsame Entscheidungen getroffen. Auch der Tagesablauf der Hochzeitsfeier wird geplant, schließlich müssen alle Termine aufeinander abgestimmt sein. Die Hochzeits-Papeterie, zu welcher sämtliche Karten gehören, kann vom Hochzeitspaar mit Hochzeitssprüchen ausgeschmückt werden – so hat das zukünftige Ehepaar die Möglichkeit die Gäste bereits mit Einladungskarten auf die Hochzeit einzustimmen. Sprüche zur Hochzeit eignen sich jedoch nicht für jegliche Hochzeitskarten, sondern können als Grundlage für das Ehegelübde oder eine Hochzeitsrede dienen. Auch für die Gäste sind Hochzeitssprüche und Zitate nützlich: Auf einer schönen Karte ergänzen sie hervorragend das Geschenk für das Brautpaar und teilen die Glückwünsche mit. Mit Hochzeitssprüchen können Sie nichts falsch machen!

Glückwünsche für die Hochzeit

© 123rf.com/profile_nolan777

Hochzeitssprüche für jeden Geschmack

Da die Hochzeit zu den schönsten Tagen im Leben eines Ehepaares gehört, sind auch die folgenden Hochzeitstage schöne Anlässe, die gern gefeiert werden. Insbesondere runde Jahrestage wie zum Beispiel die Rosenhochzeit (10 Jahre), die Silberne Hochzeit (25 Jahre) und die Goldene Hochzeit (50 Jahre) gehören zu den Ereignissen, die das glückliche Paar gern mit den Kindern, nahen Verwandten, Freunden und Bekannten teilt. Das Ehepaar hat vermutlich bereits einige Schwierigkeiten gemeinsam gemeistert, Streit, Hürden und Hindernisse auf dem gemeinsamen Lebensweg bewältigt. Auch schöne Momente und Ereignisse wurden gewiss miteinander geteilt, denn dies alles gehört zu einer gesunden Beziehung dazu. Die gemeinsam verbrachten Jahre sollten daher gefeiert werden – ein gemeinsames Essen im Restaurant, eine Gartenparty oder eine wiederholte Feier in einem großen Saal bieten sich dafür wunderbar an.
Sie wurden zu solch einem Fest eingeladen? Ob Hochzeit oder Jahrestag, Sie können sich auf eine tolle Party einstellen! Um sich für die Einladung bei den Gastgebern zu bedanken, haben Sie sicherlich bereits ein Geschenk besorgt und suchen nun nach einem passenden Hochzeitsspruch für die Karte. Ihre Glückwunschkarte sollten Sie mit einem schönen Spruch oder Zitat versehen – darüber wird sich das Hochzeitspaar sehr freuen.

Wundeschöne Hochzeitsfeier

© 123rf.com/profile_kozzi

Sprüche zur Hochzeit unterscheiden sich in ihrer Thematik, dem Anlass und der Stilrichtung:

  • Sprüche für die Einladungs-, Menü- und Tischkarten
  • Hochzeitssprüche für werdende Eltern
  • Schöne und romantische Sprüche
  • Trausprüche
  • Zitate für das Ehegelübde
  • Lustige Hochzeitssprüche
  • Ironische Sprüche
  • Moderne Sprüche zur Hochzeit
  • Biblische Sprüche und Zitate
  • Sprüche zur Silbernen Hochzeit
  • Sprüche zur Goldenen Hochzeit

Wie Sie sehen, gibt es zahlreiche Hochzeitssprüche, und dass Sie sich nicht gleich für einen Spruch entscheiden können, ist berechtigt. Machen Sie sich klar, was Sie dem glücklichen Ehepaar mitteilen möchten: Sollen es schöne Glückwünsche sein, die die Herzen der beiden berühren? Oder möchten Sie das Paar und alle anderen Gäste zum Schmunzeln bringen? Möchten Sie lieber einige Lacher entlocken oder alle Anwesenden zu Tränen rühren? – Auch dies ist möglich! Lassen Sie sich bei Ihrer Entscheidung Zeit, grenzen Sie Ihre Auswahl immer weiter ein, bis nur noch einpaar Hochzeitssprüche übrig sind. Ob für das Gästebuch, für die Gratulationsrede oder die Glückwunschkarte – einen passenden Spruch finden Sie mit Sicherheit! Unser Tipp an Sie: Ergänzen Sie diesen unbedingt mit einigen persönlichen Worten. Dies verleiht Ihren Glückwünschen eine besondere sowie individuelle Note und zeigt dem Ehepaar, dass Sie sich mit ihnen über diesen außergewöhnlichen Tag freuen!

Weihnachtsdekoration mit Briefumschlag, Kerzen und Christbaumschmuck
Weihnachtsdekoration mit Briefumschlag, Kerzen und Christbaumschmuck

©123rf.com/profile_serezniy

Warum schreibt man überhaupt Karten zu Weihnachten? Ganz einfach: Weihnachten ist eine besinnliche und schöne Zeit, zu der es einfach super passt, an seine Lieben zu denken. Natürlich gratuliert man zu Weihnachten nicht, man wünscht seinen Adressaten vielmehr ein schönes Fest und vielleicht auch schon ein wundervolles neues Jahr! Persönliche Zeilen machen sich dabei sowohl dann gut, wenn sie als Ergänzung zu einem Geschenk überreicht werden, als auch dann, wenn sie einfach auf üblichem Wege verschickt als einziges Weihnachtspräsent dienen sollen. Doch wie gelingt es Ihnen, wirklich das Herz der Empfänger zu berühren? Eine gute Idee ist es in dieser Hinsicht, auf Individuelles zu setzen und nicht auf Phrasen zurückzugreifen, die jeder schon tausendmal gelesen hat. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, dank derer vielleicht auch Sie individuelle Grüße, Sprüche und Gedichte mit weihnachtlichem Charakter verfassen können, um Ihren Lieben eine außergewöhnliche Freude zu bereiten.

Grüße zu Weihnachten

© pixabay.com/de/users/geralt-9301/

Grüße zu Weihnachten

Prima ist es, wenn Weihnachtsgrüße mindestens zwei Eigenschaften besitzen: Sie sollten zum Adressaten sowie zum Anlass passen! Den Adressaten sprechen Sie individuell und direkt an, indem Sie zum Beispiel Bezug dazu nehmen, wie dieser das Fest verbringt. Vielleicht feiert er mit seiner Familie in einer idyllischen Berghütte? Dann beziehen Sie sich doch einfach auf die zu erwartende besinnliche Stille und die feierlich glitzernden Schneelandschaften. Feiert der Adressat vielleicht zum ersten Mal mit einem neuen Familienmitglied Weihnachten, da sein Nachwuchs im Laufe des Jahres zur Welt kam? Auch dies könnten Sie wunderbar in Ihren Weihnachtsgrüßen thematisieren – schließlich ist das aktuelle Weihnachtsfest für den Adressaten dank seines frisch geborenen Kindes ein ganz besonderes! Ist der Adressat Ihr älteres Kind oder schreiben Sie Ihren Eltern oder Geschwistern, könnten Sie mit Ihren Grüßen auch an die vielen schönen Weihnachtsfeste erinnern, die Sie zusammen verbracht haben. Zum Anlass an sich – also zu Weihnachten – passen zudem viele Wünsche, die sich auf Besinnlichkeit, Ruhe, kuschlige Gemütlichkeit, familiäre Eintracht und einen zuversichtlichen Blick in die Zukunft beziehen. Wünschen Sie dem Empfänger zum Beispiel, dass er eine besinnliche Zeit mit seiner Familie verbringen kann, er das Fest nutzt, um zur Ruhe zu kommen, sich einfach etwas Gutes zu tun und dem kommenden Jahr erwartungsfroh und entspannt entgegen zusehen. Werden Sie aber ruhig selbst kreativ: Natürlich kommen auch viele andere Wünsche infrage!

Besinnliche Weihnachtszeit

© pixabay.com/de/users/Hans-2/

Sprüche zu Weihnachten

Weisheiten laden manchmal zum Schmunzeln und oft zum Nachdenken ein. Auch originelle Weihnachtskarten könnte ein Sinnspruch aufwerten, der eine oder gar beide dieser Eigenschaften aufweist. Möchten Sie selbst einen ganz eigenen Sinnspruch entwerfen, überlegen Sie doch zunächst, welche Aussage Sie vermitteln möchten. So ließe sich zum Beispiel durch einen Sinnspruch auf lustige Weise die Hektik aufs Korn nehmen, die vor dem Fest in vielen Familien herrscht. Etwas Humor hilft schließlich, auch mit belastenden Situationen besser umzugehen! Sie könnten auch mit einem Augenzwinkern auf den Punkt bringen, dass Weihnachten nicht mehr wie früher ist, oder pointiert und scherzhaft feststellen, dass manchmal vergessen wird, dass Weihnachten doch eigentlich mehr bedeutet als eine Geschenkeschlacht zu veranstalten und fettes Essen zu verspeisen. Natürlich sind aber auch rührende und besinnliche Sprüche eine tolle Möglichkeit, den Adressaten mit Ihrer Kreativität zu überraschen. Am besten fügen Sie Ihrem selbst erdachten Sinnspruch noch ein paar grüßende Worte hinzu – so lässt sich Ihre Botschaft besser einordnen.

Gedichte zu Weihnachten

Seinen Lieben mit einem kleinen Gedicht auf einer Karte eine Freude zu machen, ist die Königsdisziplin beim Verfassen individueller Weihnachtsgrüße. Gedichte passen wunderbar zu Weihnachten, sind aber auch nicht ganz so einfach zu erstellen. Noch bevor es an das Reimen und taktvolle Zusammenstellen einzelner Verse geht, ist erst einmal zu klären, was Ihr Gedicht auf inhaltlicher Ebene bieten soll. Soll es „nur“ unterhalten und dabei auch lustig sein? Soll es einen tieferen Sinn aufweisen? Soll Ihr Adressat sich in dem Gedicht wiedererkennen?

Weihnachtsmarkt

© pixabay.com/de/users/Gellinger-201217/

Um Ihr jeweiliges Ziel zu erreichen, könnten Sie sich ein Beispiel daran nehmen, dass Gedichte mitunter kleine Geschichten erzählen. Kombinieren Sie diesen Ansatz doch mit weihnachtlichen Elementen – so könnte zum Beispiel ein Schneemann Ihr Protagonist sein, den Sie witzige oder rührende Begegnungen erleben lassen. Ihr Weihnachtsgedicht könnte auch in einem winterlichen Wald spielen, wobei dann Waldtiere die Akteure sind, oder einfach in einer Familie, die entweder vom Weihnachtsstress erfasst ist oder aber das Paradebeispiel familiärer Eintracht abbildet. Soll Ihr Weihnachtsgedicht als Weihnachtsgruß auf einer Karte dienen, achten Sie am besten darauf, dass Ihr Gedicht nicht zu lang wird. Ein wenig Platz sollten Sie vielleicht auch noch lassen, um einen kurzen richtigen Gruß anzufügen und natürlich um zu unterschreiben. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Verfassen Ihrer individuellen Weihnachtsgrüße, Weihnachtssprüche und Weihnachtsgedichte! Denken Sie daran, dass Ihre Kreativität sicherlich in Erinnerung behalten werden wird und sich Ihre Mühe somit bestimmt lohnt!

Happy birthday
Der Schriftzug Happy Birthday in unterschiedlich farbigen Buchstaben

© pixabay.com/de/users/PublicDomainPictures-14/

Der Geburtstag eines lieben Menschen steht an? Dann wird es Zeit, in die Hände zu spucken und nachzudenken, wie Sie dem Geburtstagskind eine besondere Freude bereiten! Sach- und Geldgeschenke sind das eine. Liebe Worte dürfen aber auf keinen Fall fehlen und ersetzen mitunter sogar andere Präsente. Anregungen, wie Sie individuelle Glückwünsche, Gedichte und Sprüche zum Geburtstag selbst erstellen, ohne sofort einer quälend langen Schreibblockade anheimzufallen, finden Sie im Folgenden.

Anregungen für persönliche Geburtstagsglückwünsche

Geburtstagsglückwünsche

© 123rf.com/profile_yuris010

Eine leere Geburtstagskarte liegt vor Ihnen. Das unbefleckte Papier starrt Sie an. Und jedes Mal, wenn Sie den Stift ansetzen möchten, schrecken Sie wieder zurück, da Sie an der Originalität Ihrer Einfälle zweifeln? Das muss nicht sein! 1. Grundregel: Bleiben Sie locker – dann fließen die Ideen viel besser. 2. Grundregel: Schreiben Sie nicht sofort auf die Karte, sondern legen Sie sich Notizpapier parat, um Ihre Ideen zu sammeln und schlussendlich einen Text zu bauen, der harmonisch ist. Doch was, wenn noch immer keine guten Ideen in Ihrem Kopf herumspuken? Konzentrieren Sie sich in diesem Fall am besten ganz in Ruhe auf den Adressaten: Was wünscht er sich wohl selbst am meisten? Greifen Sie solche Wünsche auf und wünschen Sie ihm in seinem neuen Lebensjahr genau diese Erlebnisse – so zeigen Sie, dass Sie sich in das Geburtstagskind hineinversetzen, es verstehen und seinen Emotionen Bedeutung beimessen. Überlegen Sie zudem, ob Ihr Adressat sich von einer Glückwunschkarte eher ein lustiges Lesevergnügen oder ein rührendes verspricht: So können Sie den Stil, in dem Sie Ihre Glückwünsche formulieren, anpassen. Darüber hinaus ist es toll, wenn Sie auf Ihrer Glückwunschkarte auch Ihre Gefühle gegenüber dem Adressaten zum Ausdruck bringen. Den Geburtstag und somit das vielleicht auch schon vorangeschrittene Alter des Jubilars können Sie bei einem alten Freund zum Beispiel gut nutzen, um auf Ihre gemeinsame Zeit zurückzublicken. Vielleicht bedanken Sie sich auch für die Freundschaft und sprechen die Hoffnung aus, dass Sie gemeinsam mit dem Geburtstagskind noch viele schöne Erlebnisse teilen dürfen.

Anregungen für persönliche Geburtstagsgedichte

Die inhaltlichen Anregungen für die Erstellung persönlicher Geburtstagsglückwünsche können Sie auch gut für das Verfassen individueller Geburtstagsgedichte nutzen. Auch hier kann es darum gehen, auf das bisherige Leben des Jubilars zurückzublicken und ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute zu wünschen. Ein nicht zu langes Gedicht eignet sich ggf. für Glückwunschkarten zum Geburtstag, besonders gut macht sich ein Gedicht aber natürlich auch immer dann, wenn Sie dieses zu Ehren des Geburtstagskindes vortragen.

Glückwünsche schreiben

© 123rf.com/profile_paylessimages

Die großen Probleme bei Gedichten sind allerdings das Versmaß und die Reime, soweit Sie es überhaupt auf ein gereimtes und rhythmisch einheitliches Gedicht anlegen (es könnte schließlich auch andere Gedichte geben). Wie dem auch sei: Sind Ihnen Versmaß und Reime wichtig, gilt es, ein wenig zu tüfteln! Überlegen Sie sich am besten zunächst, was Sie alles sagen wollen – Sie können für ein witziges Geburtstagsgedicht zum Beispiel auch Anekdoten aus dem Leben des Geburtstagskindes einfließen lassen. Alles sollte persönlich abgestimmt, aber natürlich je nach Adressat und Zuhörer- oder Leserschaft nicht zu intim sein. Erst in einem zweiten Schritt geht es dann an das eigentliche Dichten und Reimen. Kommen in Ihren Notizen nicht ohnehin schon Worte vor, die sich reimen und entsprechend arrangieren lassen, suchen Sie nach Synonymen oder benutzen Sie als Hilfe ggf. auch ein Reimlexikon. Legen Sie aber am besten nicht allzu viel Perfektionismus an den Tag: Wenn es nicht anders geht und Sie nicht gerade für einen fanatischen Lyrik-Fan schreiben, darf in einem Geburtstagsgedicht sicherlich auch der eine oder andere unreine Reim – wie häufig auch beim modernen Sprechgesang – auftauchen. Hauptsache, der Inhalt kommt von Herzen, ist unterhaltsam und originell. Sie könnten auch mit Wörtern aus Dialekten, die im Leben des Jubilars eine Rolle spielen, reimen, um sich mehr Freiraum zu verschaffen.Auch beim Versmaß drücken Sie eventuell mal ab und an ein Auge zu, wenn Sie kein Profi sind: Stolperer können, wenn der Inhalt hierzu passt, sogar mitunter attraktiv sein und bestimmte Inhalte besonders gut auf lustige Weise hervorheben. Eine gewisse Grundharmonie sollte das Gedicht in der Regel aber schon aufweisen – da dies die meisten Menschen mit der Gedichtform verbinden. Lesen Sie Ihr Werk also am besten mehrmals laut, um zu erkennen, an welchen Stellen noch Disharmonien aufzustöbern sind.

Anregungen für persönliche Geburtstagssprüche

Persönliche Glückwünsche

© pixabay.com/de/users/blickpixel-52945/

Einen Spruch auf eine Glückwunschkarte zu schreiben, der zu Adressat und Anlass passt, ist eine weitere Möglichkeit, individuell zu gratulieren. Dabei muss der Spruch an sich nicht zwingend die Gratulation darstellen. Vielmehr ist es wohl verbreitet, einen Spruch, der Sinnhaftigkeit ausstrahlt oder eine Lebensweisheit darstellt, zu wählen und dann ggf. noch ein paar gratulierende Worte anzufügen. Ist Ihnen Individualität wichtig, da Sie mit dieser das Geburtstagskind besonders ehren können, greifen Sie hier also besser nicht auf klassische Sprichwörter und Ähnliches zurück, das schon mehr oder weniger abgedroschen ist. Setzen Sie doch auf Ihre eigene Kreativität! Als Thema für Ihren selbst erdachten Sinnspruch könnte sich die Bedeutung des Geburtstages, des Älterwerdens, der Liebe oder der Sinn des Lebens an sich gut eignen. Vielleicht steckt ja auch in Ihnen ein kleiner Philosoph? Gut macht es sich natürlich, wenn in Ihrem selbst erdachten Sinnspruch, Dinge – eventuell als Metapher – vorkommen, die Ihr Adressat besonders schätzt.