• Service per Telefon / Online Mo-Fr 8:30 - 17:00 Uhr Service per Telefon / Online
    Mo-Fr 8:30 - 17:00 Uhr
  • Versand 1 - 2 Tage nach Bestelleingang Versand 1 - 2 Tage nach Bestelleingang
  • Kauf auf Rechnung Kauf auf
    Rechnung
  • karten-paradies.de 4.8 642 1 4.8 von 5 aus 642 Bewertungen

Grußkarten zur Einschulung – wer grüßt wen?

Endlich Lesen und Schreiben lernen, neue Freunde gewinnen und ein kleines Stück mehr Verantwortung tragen – viele Kinder können es kaum erwarten, endlich in die Schule gehen zu dürfen! Für sie ist der erste Schultag ein echter Feiertag! Und Feiertage sind natürlich tolle Anlässe, einmal wieder Karten zu verschicken. Grußkarten zur Einschulung können dabei entweder von der Familie des Erstklässlers selbst versendet werden oder aber von Freunden und Verwandten. Wer mit welchen Grußkarten zur Einschulung welches Ziel verfolgen könnte, klären wir hier!

Grußkarten zur Einschulung: Freunde und Verwandte als Empfänger

Warum sich die Familie des Erstklässlers dazu entscheiden könnte, anlässlich der Einschulung Grußkarten zu verschicken, ist leicht erklärt. An dem wunderbaren Ereignis sollen möglichst viele Menschen, die den ABC-Schützen kennen, teilhaben! Vielleicht werden solche Grußkarten erst nach der Einschulung verschickt – dies hat den Vorteil, dass möglicherweise auch das obligatorische Foto mit Schultüte auf diesen Karten erscheinen kann. Alle Verwandten und Freunde, die dann nicht bei dem Fest in der Schule dabei sein konnten, haben dann die Möglichkeit, einen Blick auf den stolzen Erstklässler zu werfen.
Somit ist die beschriebene Art von Grußkarten zur Einschulung auch etwas für alle Familien, die diesen besonderen Tag im engen Kreis feiern, aber auch niemanden aus dem weiteren Freundes- und Verwandtenkreis ganz außen vor lassen möchten. Die Karten informieren dann über das tolle Ereignis und berühren durch ihre persönliche Aufmachung das Herz der Empfänger. Als Text könnte sich dann zum Beispiel eine knappe Beschreibung des tollen Tages, der Aufgeregtheit und der vielen Überraschungen eignen.
Wer hingegen den ersten Schultag seines Kindes mit Gästen feiern möchte, wählt anstatt Grußkarten zur Einschulung einfach Einladungskarten, die auf dieses Ereignis zugeschnitten sind. Diese werden vor dem Fest verschickt und halten alle Infos parat, welche die Gäste benötigen, um an dem Einschulungsfest teilhaben zu können.

Grußkarten zur Einschulung: Das i-Männchen als Empfänger

Nicht nur die Familie des Erstklässlers hat Grund, anlässlich der Einschulung Grußkarten zu verfassen. Natürlich kommt dies auch für all jene infrage, die dem i-Männchen selbst von Herzen gratulieren möchten. Mama und Papa werden mit Sicherheit bereit sein, ihrem Kind die vielen lieben Karten vorzulesen! Die Absender wählen daher am besten auch eine kindgerechte Sprache und nehmen in ihrem Grußtext ganz persönlich Bezug auf das Kind, das nun die Schule besucht. So merkt Selbiges noch einmal, dass der Beginn einer Schullaufbahn etwas sehr Schönes und Besonderes ist.
Und damit nicht genug: Das frischgebackene Schulkind kann sich – auch wenn es mit dem Lesen natürlich noch hapert – zudem an den witzigen Motiven erfreuen, die sich auf Grußkarten zur Einschulung in aller Regel finden lassen. Beides zusammen – die lieben Worte und die kindgerechte Gestaltung – lassen das Kind dann erfahren, dass es von den vielen positiven Wünschen und Gedanken lieber Menschen auch angesichts der aktuellen Veränderungen getragen wird. Das macht fröhlich und zuversichtlich! In späteren Jahren wird der einstige Erstklässler dann mit Sicherheit gerne wieder einmal die Grußkarten zur Einschulung von seinen Verwandten und Freunden durchsehen. So ist das spätere Schwelgen in schönen Erinnerungen schon jetzt vorprogrammiert!
Zufriedenheit Zufriedenheitsgarantie
Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet