• 24 Stunden Service per Telefon / Online Mo-So + Feiertags 24 Stunden Service per Telefon / Online Mo-So + Feiertags
  • Versand 1 - 2 Tage nach Bestelleingang Versand 1 - 2 Tage nach Bestelleingang
  • Kauf auf Rechnung Kauf auf
    Rechnung
  • karten-paradies.de 4.8 von 5 aus 436 Bewertungen
Mode und Styling

Das Braut-Make-up – natürlich, frisch und lang anhaltend

Das Braut-Make-up verhilft der Braut an ihrem großen Tag zu einem unvergesslichen Ausdruck, der noch Jahre später auf den Hochzeitsfotos strahlt. Damit dies gelingt, sollten Sie das Braut-Make-up nur dann selbst vornehmen, wenn Sie im Schminken geübt sind. Einige Tipps und Tricks sind Ihnen außerdem dabei behilflich.

Dekorative Kosmetik für den Traualtar – das Braut-Make-up

Selbst wenn Sie bereits eine Menge an dekorativer Kosmetik besitzen, kommen für das Braut-Make-up nur wirklich hochwertige Produkte in Betracht, die den Herausforderungen der langen Feierlichkeiten gerecht werden. Wählen Sie also Schminkprodukte von exklusiven Marken für Ihr Braut-Make-up, die auch von versierten Visagisten verwendet werden. Achten Sie auf Hinweise wie „24 h“, „waterproof“ oder „Long Resistant“, die Produkte sollten wasserfest und wärmebeständig sein. Wählen Sie außerdem natürliche Farbtöne und verzichten Sie beim Make-up auf glitzernden Puder, da dieser auf Fotografien zu stark reflektiert. Schminken Sie sich bei hellem Tageslicht oder mithilfe einer sehr hellen Tageslichtlampe. Üben Sie zudem das komplette Braut-Make-up ganz in Ruhe an drei bis vier verschiedenen Tagen kurz vor der Hochzeit , bis Sie feststellen, dass jeder Griff sitzt. Eyeliner und falsche Wimpern sollten Sie zudem nur benutzen, wenn Ihnen der Umgang damit vertraut ist. Insgesamt gilt für das Braut-Make-up: Weniger ist mehr. Bleiben Sie natürlich und verwenden Sie zarte Farben, da ein großer Teil des Brautauftritts am Tage stattfindet. Mithilfe von Schmink-Tutorials, die online zu finden sind, können Sie einzelne Schritte für Ihr Braut-Make-up nach und nach erlernen.

Mit dem Braut-Make-up toll aussehen - kleine Schritte für den Erfolg

Als Basis für das Braut-Make-up decken Sie Rötungen und Augenringe mit einem Concealer ab und verwenden dann eine Foundation, die Sie mit einem speziellen Schwämmchen einarbeiten. Anschließend wird diese mit losem Puder in Ihrem natürlichen Hautton abgedeckt, um sie zu fixieren. Der Übergang zum Dekolleté kann mit etwas Bronzer farblich an das Gesicht angeglichen werden. Für die Augen reichen zwei natürliche Farbtöne, wie Taupe am äußeren Lidwinkel und Altrosé vom inneren Lidwinkel bis zur Mitte, beide werden mit einem Applikator verblendet. Etwas Highlighter wird unter den Augenbrauen verteilt und kann zusätzlich an den inneren Lidwinkeln aufgetragen werden, was die Augen bei Ihrem Braut-Make-up zum Leuchten bringt. Für die Wangen ist es effektvoll, zwei Rougetöne zu verwenden, einen natürlichen Braunton für den hinteren Bereich und einen zarten Roséton um den Wangenknochen. Dies wirkt beim Braut-Make-up plastisch und erzeugt eine natürliche Ausstrahlung.

Das Braut-Make-up individuell gestalten – so gelingt es

Wenn Sie geübt im Umgang mit Eyeliner sind, erzeugen Sie durch einen geschwungenen Lidstrich, mit Verlängerung am äußeren Lidwinkel, einen katzenhaften Look. Anschließend tragen Sie für Ihr Braut-Make-up in zwei bis drei Durchgängen wasserfeste Maskara auf. Lassen Sie diese antrocknen und bürsten Sie sie mit einem Wimpernbürstchen leicht nach. Einen tollen Effekt, gerade für Fotos, erzielen Sie mit falschen Wimpern, die sich an Ober- und Unterlid fixieren lassen. Das Handling sollten Sie für das Braut-Make-up in jedem Fall beherrschen. In Online-Tutorials können Sie sich die einzelnen Schritte ansehen und anschließend selbst üben. Die Augenbrauen, die Sie ein bis zwei Tage vorher in Form gezupft haben, betonen Sie mit einem Augenbrauenstift. Dieser sollte für das Braut-Make-up farblich auf Ihren natürlichen Teint abgestimmt sein. Dann rahmen Sie die Lippen mit einem dezenten Konturenstift ein und füllen den Rahmen mit einem 24-Stunden-Lippenstift. Zum Schluss betrachten Sie Ihr Braut-Make-up noch einmal von allen Seiten und nehmen eventuell noch kleinere Korrekturen vor. Die wichtigsten Kosmetika nehmen Sie in einem Schminktäschchen in Ihrer Brauttasche mit, um während des Hochzeitsfestes gelegentlich nachzuschminken.
Zufriedenheit Zufriedenheitsgarantie
Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet