• 24 Stunden Service per Telefon / Online Mo-So + Feiertags 24 Stunden Service per Telefon / Online Mo-So + Feiertags
  • Versand 1 - 2 Tage nach Bestelleingang Versand 1 - 2 Tage nach Bestelleingang
  • Kauf auf Rechnung Kauf auf
    Rechnung
Hochzeitsfeier und Hochzeitsvorbereitungen
Strumpfband versteigern

Strumpfbänder versteigern - Ein Spaß für jeden Hochzeitsgast

Auf einer Hochzeitsfeier gilt es nicht nur zu essen und zu trinken. Es wird auch viel getanzt. Zur Unterhaltung sind des Weiteren Hochzeitsspiele eine willkommene Aufheiterung. Unter ihnen ist die Auswahl groß. Dabei existieren einige Spiele die einfach nicht fehlen dürfen. So ein traditionelles ist die Strumpfbandversteigerung. Hier gilt es im wahrsten Sinne des Wortes das Strumpfband zu versteigern. Dabei ähnelt dies in keiner Weise einer normalen Auktion. Denn wenn beschlossen wird das Strumpfband zu versteigern, gibt es dafür eine spezielle Zeremonie. Dies erhöht die Dramaturgie des Spieles und bringt zusätzlichen Spaß. Ebenso werden die Gäste angeregt, sich zu beteiligen. Schließlich kann und soll jeder mitmachen, der Geld zum Einsetzen besitzt. Hieraus ergibt sich, dass auch Kinder mitmachen können. Sie benötigen allerdings etwas Taschengeld oder das Einverständnis ihrer Eltern. Generell ist es für die Kleinen jedoch spaßiger nur zu zusehen, wie die Erwachsenen das Strumpfband versteigern.

Strumpfband versteigern hat viele Zwecke

Um auf einer Hochzeitsfeier ein Strumpfband zu versteigern braucht es nicht viel. Es sind lediglich notwendig: der Strumpfhalter, ein Stuhl, das Brautpaar, die Gäste, Geld und ein Auktionator. Auf einer Hochzeitsparty ist dieses „Zubehör“ eh meistens vorhanden. Somit kann zu einem passenden Moment problemlos begonnen werden, das Strumpfband zu versteigern. Mit gutem Augenblick ist gemeint, wenn die Stimmung der Gäste gelockert ist. Unangebracht ist es daher sofort nach der Trauung das Strumpfband zu versteigern. Oftmals treten zu dem Zeitpunkt noch einige Beklemmungen untereinander auf. Schließlich kennt bei einer großen Hochzeitsgesellschaft nicht unbedingt jeder jeden so richtig. Nach einer halben Stunde hat sich das jedoch etwas gelockert. Gespräche werden lauter und flüssiger. Nun kann gestartet werden das Strumpfband zu versteigern. Somit kommt nach langem Reden etwas Abwechslung in die Runde. Das hebt bei allen die Laune an. Genauso lässt das Spiel die Zeit bis zum nächsten Hochzeitsessen schneller vergehen. Hierfür könnte natürlich auch ein Alleinunterhalter oder eine Band Verantwortung übernehmen. Oft ist jedoch ein guter Bekannter für die musikalische Unterhaltung verantwortlich. Selbstverständlich ist der dann froh, wenn auch er einmal eine Pause bekommt anstatt Stunden am Stück auflegen muss. Zu guter Letzt wird ebenso noch die Haushaltskasse des Brautpaares aufgebessert. Schließlich erhält dieses die Summe, welche bei der Aktion: Strumpfband versteigern, herausgekommen ist. Daraus schlussfolgert sich, dass es nicht nur wegen der Tradition sinnvoll ist, das Strumpfband zu versteigern. Die Versteigerung ist auch äußerst zweckreich.

Wie läuft ein Strumpfband zu versteigern ab

Wer auf einer Hochzeitsfeier das Strumpfband versteigern möchte benötigt vor allem den Strumpfhalter und einen Auktionator. Der Strumpfhalter befindet sich meist schon am Bein der Braut unter dem Kleid. Falls nicht, muss er extra hinzugekauft werden. Ein Auktionator hingegen leitet das Spiel. Bevor begonnen wird das Strumpfband zu versteigern, bittet er die Braut auf die Bühne. Dort stellt sie das Bein auf dem sich das Band befindet auf einem Stuhl. Der Saum des Kleides wird samt Strumpfhalter bis zum Knöchel hinunter geschoben. Jetzt heißt es, eine maximale Endsumme festzulegen. Sind sich bei ihr alle einig, wird angefangen das Strumpfband zu versteigern. Wenn die Herren ein Gebot abgeben, wird der Kleidersaum etwas höher gezogen. Bei einem Gegengebot der Frauen wandert er wieder hinunter. Sobald das Bein fast frei oder die vereinbarte Höchstsumme erreicht ist, endet die Aktion „Strumpfband versteigern“. Das höchst gebotene Geld geht an das Brautpaar. Von wem dieses kommt, dem gehört nun der Strumpfgürtel.
Zufriedenheit Zufriedenheitsgarantie
Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet